Artikelformat

#sxsw – South by South West Conference

5 Kommentare

Vor ungefähr dreieinhalb Jahren habe ich zum ersten Mal von der SxSW gehört. South by South West – was für ein dämlicher Name habe ich damals gedacht und dieses wolle Kürzel wollte sich auch nicht so richtig in meinem Hirn einprägen lassen. Vor drei Jahren hat sich dann der Kollege Wolfgang Würth zum ersten Mal nach Austin, Texas aufgemacht und mir im Nachgang von dem schillernden, pulsierenden Event berichtet. Seitdem möchte ich auch unbedingt zu diesem DING in die USA.

Das Ding stellt eine Mischung zwischen Festival, Konferenz und Fachausstellung dar und lässt unsere deutschen Barcamps eher wie ein anonymes Treffen der Häkeldeckchen-Klöppler erscheinen. Zumindest in meiner Fantasie. Ich war ja noch nie dort. Spannend finde ich vor allem, dass sich dort kreative Köpfe und Macher aus den Bereichen Music, Film and Interactive (was für Internet und Zeugs steht) treffen und austauschen. Ich selbst mache ja defintiv keine Musik, ich kann nicht mal im Takt klatschen, aber um Film und Interactive dreht sich ja mittlerweile alles in meinem Arbeitsleben.

sxsw_03

Der Interactive-Teil endet morgen, in Sachen Film geht es auf der SxSW noch bis zum 21. März weiter und die Musik-Sparte fängt morgen erst an und zieht sich dann noch bis zum 22. März. Die Rheinische Post berichtet mit ihrem Blog Zeitgeist „live“ von der SXSW 2015. In den kurzen Beiträgen bekommt man zumindest ein Gefühl, was man dort inhaltlich mitnehmen kann. Bei Youtube findet man ganze 37 Clips aus dem Interactive-Program der SxSW 2014 und ich denke mal, dass ich mir da in ein paar Tagen auch ein paar Videos aus diesem Jahr ansehen kann.

sxsw_02

Was mir aber all diese Texte und Videos nicht transportieren können, ist die Stimmung, the mood. Und ich werde auch hier an meinem Arbeitsplatz sitzend keine neuen Kontakte treffen und mich auch nicht wirklich austauschen können. Also muss ich wohl gucken, wie ich es stemmen kann, mich im nächsten Jahr vielleicht selbst mit so einem Trailer melden zu können:

Update: Interessanter Beitrag von Thomas Knüver zur sxsw2015

Foto-Quelle: Wolfgang Würth

5 Kommentare An der Unterhaltung teilnehmen

Schreibe eine Antwort

Pflichtfelder sind mit * markiert.