Artikelformat

Ich nominiere CHECK24 für den Fahrsicherheits-Award 2015

9 Kommentare

check24-werbung

Mal im Ernst. Ich will doch gar nicht immer meckern. Und ich weiss ja selbst wie es ist, wenn man sich etwas „ganz tolles“ hat einfallen lassen und dann kommt irgendsoein Blödmann und macht mir das alles madig. Das ist nicht schön. Andererseits, wenn man wirklich beim Planen einer Kampagne so wenig Feingefühl beweist, dann darf ich jetzt auch mal drauf hauen, oder? Schliesslich sind ja bei dem Dreh eines Werbespots ganz schrecklich viele ganz wichtige Personen involviert.

Das Vergleichsportal CHECK24 schaltet gerade bei Youtube-Werbung. „Danke dem Check24 Autokredit-Vergleich fährt Tim jetzt sein Traumauto und fühlt sich …“:

So locker drauf, dass er nicht nur unangeschnallt in seinem neuen Cabrio sitzt, sondern auch noch sein Schnalle beim Fahren auf dem Kofferraumdeckel sitzen lässt. Wenn die Polizei das sieht, dann fährt Tim nicht mehr sein Traumauto, sondern zählt die Tage bis er seinen Führerschein wieder bekommt. Wie kann man denn bitte so einen Spot umsetzen? Oder anders – warum hat Tim nicht noch in einer Hand eine Flasche Bier und in der anderen einen Joint und lenkt mit den Füßen? „Whoomp There It Is“ – schon klar!

Bild-Quelle: Check24 Youtube-Video

9 Kommentare An der Unterhaltung teilnehmen

Schreibe eine Antwort

Pflichtfelder sind mit * markiert.