Artikelformat

JP Kraemer: Fernsehen ist nicht echt!

18 Kommentare

jpkraemer-jpperformance

Ich bin schon sehr zufrieden, wie ich Ausfahrt.tv im scheidenden Jahr entwickelt hat. Trotzdem einem dicken Loch im März haben wir wieder ordentlich zugelegt und können uns über ordentliche Zuwachsraten freuen. Aber ich kann wohl mit Recht behaupten, dass es im automobilen deutschen Youtube Sektor niemand so gut verstanden hat, das Medium für sich zu gewinnen, wie JP Kraemer mit seinem Kanal JP Performance. JP hat mich seinem Kanal im April 2013 angefangen, als zwei Monate nach uns. Zum Jahresende 2015 schüttet er mal eben über 6 Millionen pro Monat aus dem Ärmel, im ganzen Jahr verzeichnet sein Kanal laut socialblade einen 5-stelligen Abonenten-Zuwachs monatlich. Das ist schon großes Tennis und eine Menge der großen Konzerne sollten sich das Programm mal sehr genau ansehen. So ist man erfolgreich bei Youtube. Ich ziehe auf jeden Fall meinen Hut!

In einer sehr persönlichen „Neujahrsansprache“ erbittet er sich bei seinen Zuschauern ein wenig mehr Respekt. Und das nicht nur seiner eigenen Person gegenüber, sondern generell. Das ist nicht nur rührig, sondern auch hochprofessionell. Ich verstehe wirklich, was er da sagt, auch wenn wir im Vergleich zu ihm eher Regional-Liga spielen. Ich freue mich natürlich über positives Feedback. Und auch treffen mich die Trolle längst nicht mehr persönlich. Aber dennoch frage ich mich oft, was den einen oder anderen da reitet, wenn er abends vor dem Computer meint, Youtube wäre das richtige Medium um mal so richtig Frust abzulassen.

Für mich als Youtube doch auch noch weitaus spannender. Er sagt „Fernsehen ist nicht echt! Fernsehen ist von vorne bis hinten Scheisse.“ Solche Worte aus dem Munde von jemanden, der sich durch die Fernseh-Sendung „PS Profis“ einen Namen gemacht hat – das ist schon eine Ansage. Und auch hier, meine ich zu verstehen, was er meint. Ich war auch schon bei ein paar professionellen Produktionen zugegen, die haben auch meiner Meinung nach durchaus ihre Berechtigung. Aber ich mag es lieber authentischer. Ich mag es, wenn man Klartext redet und auch zeigt, dass die Welt eben nicht durch und durch perfekt ist.

Bild-Quelle: Youtube Video

18 Kommentare An der Unterhaltung teilnehmen

Schreibe eine Antwort

Pflichtfelder sind mit * markiert.