Artikelformat

An den Pranger: Unfallhelden.de

7 Kommentare

Ich bin es langsam wirklich leid. Diese ganzen hach-so-cleveren Marketing-Helden, die ihr geballtes social media Wissen nutzen, um mich zu erreichen und keine Mühe und Kosten scheuen, um mich und meine Community zu erreichen. Und weil ich es nun wirklich nicht mehr einsehe, dass diese Tagediebe mir meine Zeit ungestraft stehlen, kommen sie bei mir jetzt an den digitalen Pranger.

Der geneigte Leser möge sich die nachstehenden Zeilen auf der Zunge zergehen lassen:

Wir würden gerne etwas bekannter werden — und da du mit deinem Kanal viele Menschen erreichst, wollten wir fragen, ob du uns in einem deiner Videos erwähnen und deinen Fans erzählen könntest, was wir machen!
Das ist nicht als klassische Werbung gedacht, sondern eher als einen Tipp, den du an deine Abonnenten weitergeben kannstschließlich verkaufen wir kein Produkt sondern bieten eine kostenlose Dienstleistung an – und helfen so Leuten in ihrem Alltag weiter.

Es geht um das Produkt unfallhelden.de. Die selbstlose Seite, die nur helfen will und ganz selbstlos eine kostenlose Dienstleistung anbietet gehört laut Impressum zur Parqon Claims Services GmbH in München. Ich empfinde es als Unverschämtheit, dass ein Unternehmen versucht, unbedarfte Youtuber vor ihren Marketing-Karren zu spannen. Pfui! Die Absenderin der Email ist eine Studentin aus Passau, die ihre live.com Internet-Adresse benutzt. Ich würde ja zu gerne wissen, welche hach-so-clevere Agentur sich hinter dieser Bullshit-Aktion verbirgt. Der Parqon Claims Services GmbH empfehle ich auf jeden Fall, sich von der Agentur zu trennen, denn seriös ist definitiv anders.

Zur Erläuterung: Ich kann nichts zu dem Portal selbst und der dort angebotenen Dienstleistung sagen. Ich möchte dies auch gar nicht. Hier geht es nur um das unprofessionelle Marketing-Gebaren mit dem diese Seite gepusht werden soll.

7 Kommentare An der Unterhaltung teilnehmen

  1. Na da bin ich ja gar nicht so unglücklich das mein YouTube Kanal noch gar nicht so auf dem Schirm dieser Agenturen ist.
    Du hast ihnen jetzt aber schon irgendwie das gegeben, was sie von dir wollten. Auch wenn es wohl nicht so positiv ist, wie sie es sich gewünscht haben.

    Antworten

Schreibe eine Antwort

Pflichtfelder sind mit * markiert.