Alle Artikel mit dem Schlagwort ‘IAA 2015

Artikel

Der kleine Jan sprach beim #twrm auf der #IAA2015

5 Kommentare

Inhalt nicht verfügbar.
Bitte klicken Sie "Akzeptieren", um Cookies von dieser Seite zu erlauben.

Wer es bis heute noch nicht wusste, ich kann ohne Punkt und Komma reden, verliere oft den Faden und schweife ab. Meine Redezeit beim Twittwoch im Rahmen der IAA sollte eigentlich 20 Minuten betragen, aber wenn ich schon mal dabei bin, dann ziehe ich auch gnadenlos über. Der Ton des Videos ist dankenswerter Weise so schlecht, dass ich das Video hier bedenkenlos posten kann, denn niemand wird es sich bis zum Ende ansehen. Nicht, dass am Ende irgendwas besonderes passiert.

Der Vortrag selbst ist eine kleine Bestandsaufnahme zum Thema Autoblogger im Jahre 2015 und natürlich auch ein Hauch von Aufklärungsarbeit im Sinne meines Artikels Der deutsche Autoblogger, das possierliche Marketing-Äffchen. Ich habe mir mit dem Vortrag wohl keine neuen Feinde geschaffen, Tina Müller ist aber gegangen bevor ich fertig war. Vollkommen unklar ist mir immer noch, wie da die eine oder andere Dame bei mir frauenfeindliche Tendenzen erkennen konnte.

Artikel

Autojournalismus 3.0 – powered by Mercedes-AMG

2 Kommentare

mercedes-youtube

Disclaimer 10.09.2015: Mercedes hat die Videos zwischenzeitlich auf „privat“ gesetzt. Vermutlich werden sie erst nach der offiziellen Vorstellung wieder online gestellt.

Aus meiner Wahrnehmung waren die Rollen in der Vergangenheit recht klar verteilt. Der Hersteller produzierte im Vorfeld der jeweiligen Messe aufwendige, extrem hübsch anzusehende Clip zur kommenden Neuvorstellung. „Wir Video-Journalisten“ mühten uns dann am ersten Messetag unter meist widrigen Umständen (es ist halt extrem schwer, Bilder auf einer Messe zu drehen, ohne dass einem ständig jemand durchs Bild läuft und die Termine, zu denen man mal den Drehteller per Direktive des Herstellers für sich bekommt sind meist auch eher für die größeren der jeweils internationalen Medien reserviert), erste Eindrücke von dem Fahrzeug einzufangen. Ein erste Gang ums Auto. Ein erstes Probesitzen. Eben den Zuschauern einen ersten Eindruck vermitteln.