Alle Artikel mit dem Schlagwort ‘Youtube

Artikel

Der Ausfahrt.tv Youtube Erfolg – belegt anhand von ein paar Zahlen

73 Kommentare

Den 8. und 9. März habe ich zusammen mit meinem Kameramann Alex Bonn von Bonn Medien bei der Fahrveranstaltung zur neuen Mercedes-Benz E-Klasse W213 in Lissabon verbracht. Die neue E-Klasse hat einiges zu bieten, die Produktionszeit war knapp, aber dennoch haben wir es geschafft genug Material abzudrehen, um unseren Ausfahrt.tv Zuschauern die E-Klasse als E 400 4MATIC in einem 86 Minuten langen Review vorzustellen. Aufgrund der knappen Zeit ist beim Dreh auch noch einiges schief gelaufen, was mich sehr ärgert, denn ich bleibe ungern unter meinen Möglichkeiten. Das Ergebnis kann sich wohl trotzdem sehen lassen und glaubt man den Kommentaren und den Likes, ist der nachstehende Clip bei der Community sehr gut angekommen:

Nun bin ich ein sehr zahlengetriebener Mensch geworden, seit ich einen eigenen Youtube-Kanal betreibe. Und das wir bei einigen Herstellern in den letzten Monaten nicht bei Veranstaltungen mit Einladungen bedacht worden sind und man sich meines Erachtens auch immer weniger Mühe gibt, uns die benötigte Produktionszeit zu ermöglichen, habe ich basierend auf der Fahrveranstaltung mal eine Mitbewerber-Analyse durchgeführt. Ich habe die Namen der anderen Kanäle bewusst ausgeblendet, denn es geht nicht darum, irgendeins der anderen Formate zu diskreditieren, sondern lediglich darum, zu sehen, wo wir denn nun mit Ausfahrt.tv stehen.

Ich betreibe Ausfahrt.tv mittlerweile alleine und greife temporär auf unterschiedliche Personen zu, die mich unterstützen. Wenn ich von wir sprechen, dann meine ich damit, dass ich den Erfolg von Ausfahrt.tv auf keinen Fall mir allein zuschreibe. Zusammen mit Jens Stratmann habe ich den Kanal im Februar 2013 gegründet. Jens war bis Ende 2014 mit an Bord und hat ganz klar zum Erfolg des Kanals beigetragen. Sarah Sauer hat uns 2014 bis Anfang 2015 unterstützt und im letzten Jahr hat mir Tobias Getzschmann ganz entscheidend geholfen, den Kanal weiter voranzutreiben. Und am Ende gehören zu dem „Wir“ auch die Zuschauer und die Ausfahrt.tv Community, die auch stets dabei hilft, das Format weiter zu entwickeln, die mich motiviert und am Ende natürlich auch für die Reichweite und Interaktion verantwortlich ist.

Zurück zu den Zahlen. Ich habe 6 deutschsprachige Youtube-Kanäle identifizieren können*, die zwischen dem 08.03 und 20.03. zusammen gerechnet 13 Clips bei der Fahrveranstaltung produziert und veröffentlicht haben. Am 26.03.16 gegen 14 Uhr habe ich alle Werte zusammengetragen und in Relation zueinander gesetzt**.

views-w213

Youtube-Reichweite: Ausfahrt.tv Platz 1

Der reichweitenstärkste Clip der Mitbewerber kann 36.645 Views vorweisen. Der Ausfahrt.tv Clip wurde 5 Tage später veröffentlicht und kann bis zum Mess-Zeitpunkt (26.03. s.o.) 63.418 Views vorweisen. Im Mittel erzeugen unsere Mitbewerber 16.809 Views pro Clip. Im deutschsprachigen Raum wurden mit Clips der Fahrveranstaltung insgesamt 281.932 Views generiert, der Ausfahrt.tv Clip alleine hat einen Anteil von 22,5% der Medienpräsenz.

Youtube-Verweildauer: Ausfahrt.tv Platz 1

Geht man bei einer durchschnittlichen Verweildauer bei Youtube von 16% pro Clip aus, so haben wir bei Ausfahrt.tv 872.632 Minuten Sendezeit produziert. Selbst wenn ich wohlwollend davon ausgehe, dass die Mitbewerber einen durchschnittliche Verweildauer von 30% erreichen, was ich aus meiner 3-jährigen Youtube Erfahrung für sehr unwahrscheinlich halte, dann kommen alle Mitbewerber-Clips zusammen auf eine Sendezeit von 401.194 Minuten. Selbst in diesem Fall haben wir mit Ausfahrt.tv immer noch ein doppelt so hohe Präsenz auf dem Bildschirm wie alle Kanäle zusammen gerechnet.

Update: Ein berechtigten Einwand möchte ich an dieser Stelle aufgreifen. Ein Kommentator meint, dass kürzere Clips mit einer Länge von bis zu 4 Minuten auf eine deutlich höhere prozentuale Verweildauer kommen. Ich habe da, basierend auf meinen Erfahrungen, zwar meine Zweifel. Aber selbst wenn die Kollegen durchschnittlich eine Verweildauer von 60% erreichen würden, dann wäre die Sendezeit unseres Kanals bei 16% immer noch größer als die der anderen Kanäle zusammengerechnet bei 60%.

interaktionen

Youtube-Interaktionen: Ausfahrt.tv Platz 1

Besonders stolz sind wir bei Ausfahrt.tv aber auf unsere Community und deren Interaktion. 622 Kommentare, 1.774 Likes und gerade mal 43 Dislikes findet man unter unserem Clip (mittlerweile ist es deutlich mehr, denn wir können uns immer noch über einen anhaltenden Wachstum freuen). Das entspricht einem Mittel von 305 User-Interaktion pro Tag seit der Veröffentlichung. Die Mitbewerber verfügen im Mittel über 29 Aktion pro Tag und kommen gemeinsam auf 376 Interaktionen pro Tag. Von den 6.662 User-Interaktion zu der E-Klasse-Fahrveranstaltung bei Youtube, sind 2.439 Ausfahrt.tv zuzuschreiben, was einen Anteil von 36,6% darstellt.

Ausfahrt.tv Demographie

Hier kann ich nur auf meine Zahlen zurückgreifen und möchte dies auch tun, um zu zeigen, dass Youtube eben schon lange kein „Kinderfernsehen-Ersatz“ ist. 42% der Zuschauer sind zwischen 25 und 34 Jahre alt, 21% der Zuschauer sind im Alter zwischen 35 und 44 Jahren, bei denen die E-Klasse potentiell schon als Firmenwagen in Frage kommt. 9% der Zuschauer sind zwischen 45 und 54 Jahre alt und die potentiellen Zielgruppe der Privatkunden (54 – 65* Jahr) stellt immerhin noch 5% der Zuschauer dar, während die Zuschauer zwischen 13 und 17 Jahre gerade mal 1.7% ausmachen.

Das Schöne an all diese Zahlen ist aber, dass sie von Youtube kommen. Wir müssen nichts deuten. Wir stellen keine Vermutungen hinsichtlich des Leserverhaltens an. Unsere Zahlen sind belegbar. Jede einzelne. Wir rätseln nicht, wie viele Zuschauer sich hinter einem Bildschirm befinden, wir unterscheiden nicht zwischen gedruckten und tatsächlich gelesener Ausgabe – unsere Zahlen sind objektiv zu sehen.

Zusammengefasst kann ich wohl entspannt behaupten, dass wir auf den einzelnen Clip herunter gebrochen im deutschsprachigem Youtube bei den Reviews eine Top-Publikation darstellen. Das freut mich sehr und ich bin sehr stolz – auch auf unsere stetig wachsende Community. Mittlerweile haben wir über 75.000 Abonnenten. Das ist im Vergleich zu den großen deutschen Kanälen natürlich nicht viel, aber nur auf unsere Nische „Automobil“ gesehen ist es eine ganze Menge.

Gelassen blicke ich also auf meine Konkurrenz. Ein echter Mitbewerber zu Ausfahrt.tv lässt sich nicht erkennen, obgleich die Dichte der Plagiate immer stärker wird. Irritiert bin ich von den Kollegen, die ihre Reichweite damit aufbohren, dass sie das von den Herstellern zur Verfügung gestellte Video-Material 1:1 oder leicht umgeschnitten in ihren Kanal pumpen. Aber dann. Wenn es sie denn glücklich macht. Deutlich interessanter finde ich die Kollegen, die ein eigenständiges Format entwickeln und dieses ausbauen. Guido ist für mich da ein Vorbild und auch Jens schraubt sehr erfolgreich an seinem eigenen Kanal herum. Spannend auch, wie Bjoern auf 360° setzt(und den ich bei meiner Auswertung – Asche auf mein Haupt – übersehen habe). Und auch das ist eben das Schöne an Youtube – gute Formate nehmen sich nichts weg, gute Formate ergänzen sich.

* Ich erhebe hier keinen Anspruch auf Vollständigkeit. Aber ich habe, denke ich, schon ein gutes Auge auf die anderen deutschsprachigen Kanäle.

** Ich möchte kurz hinzufügen, dass die geschätzten Kollegen von Fünfkommasechs ihren Clip zur E-Klasse bislang noch nicht online gestellt haben. Dieser wird mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit meine Zahlen mal ganz locker wegblasen. Die machen einfach einen super Job, konzentrieren sich aber eben auch nur auf die Marke Mercedes und wären somit für den Vergleich eh ein wenig wettbewerbsverzerrend, weil eben alle anderen Formate nicht markengebunden sind.

Artikel

Youtube: Ausfahrt.tv besser als Mercedes, VW, Audi und BMW

51 Kommentare

Selbstmarketing FTW! Hey, man muss auch nicht immer so schrecklich erwachsen und selbstkritisch sein, oder? Laut dem, ich sage mal „interessanten“, ROCKIT YouTube Channel Analyzer ist die Youtube-Performance meines Youtube-Kanals Ausfahrt.tv besser als dass, was die Agenturen und social media Manager von Audi, BMW, Mercedes-Benz und Volkswagen auf die Reihe bekommen. Lediglich das Engagement in Rüsselsheim schätzt der „Analyzer“ besser ein, als meine Arbeit. Yeah! Hip Hip Hurra! möchte oder besser sollte ich da lauthals brüllen und mir dabei auch noch sehr männlich auf die eigene Schulter klopfen.

Artikel

JP Kraemer: Fernsehen ist nicht echt!

18 Kommentare

jpkraemer-jpperformance

Ich bin schon sehr zufrieden, wie ich Ausfahrt.tv im scheidenden Jahr entwickelt hat. Trotzdem einem dicken Loch im März haben wir wieder ordentlich zugelegt und können uns über ordentliche Zuwachsraten freuen. Aber ich kann wohl mit Recht behaupten, dass es im automobilen deutschen Youtube Sektor niemand so gut verstanden hat, das Medium für sich zu gewinnen, wie JP Kraemer mit seinem Kanal JP Performance. JP hat mich seinem Kanal im April 2013 angefangen, als zwei Monate nach uns. Zum Jahresende 2015 schüttet er mal eben über 6 Millionen pro Monat aus dem Ärmel, im ganzen Jahr verzeichnet sein Kanal laut socialblade einen 5-stelligen Abonenten-Zuwachs monatlich. Das ist schon großes Tennis und eine Menge der großen Konzerne sollten sich das Programm mal sehr genau ansehen. So ist man erfolgreich bei Youtube. Ich ziehe auf jeden Fall meinen Hut!

Artikel

Horizont.net mit „cleverer“ Monetarisierungsidee

2 Kommentare

horizont-youtube-fail

Jüngst bin ich in meinem Facebook-Stream auf einen Beitrag von Horizont.net gestolpert „Warum Muhammad Ali gegen sich selbst in den Ring steigt„. Darin finden sich ein paar WischiWaschi-Informationen zum neunen Porsche 911er WerbeClips. Und eben auch der Clip selbst ist eingebettet. Ich verehre Muhammad Ali selbstredend und bin ein großer 911er Fan – na aber ganz sicherlich wollte ich mir den Clip ansehen.

Also mal ganz fix auf den Play-Button der Videoeinbettung geklickt und dann gemerkt, wie meine Kinnlade sehr ruckartig aufgeklappt ist. Denn obschon es sich bei dem eingebetteten Clip um eine Clip handelt, den Porsche auf seinem Youtube-Kanal eingestellt hat, kapselt Horizont.de die Videoeinbettung mal ganz lässig und schiebt dann selbst Werbung davor. Im HTML-Quelltext des Artikel wird da auch gar kein Hehl draus gemacht:

Artikel

Porsche 356 – gegen den Strich gebürstet

3 Kommentare

Ich gestehe, ich reagiere meist allergisch wenn ich schon den Zusatz „Drive Tastefully“ lese. Ich setze das dann immer mit irgendwelchen Uniform-Hipstern in Verbindung, die sich auf oder in ein teuer gekauftes Retro-Vehikel setzen und zeigen wollen, dass sie wirklich so verdammt cool sind, wie ihr Aussehen suggeriert. Aber vermutlich ist das alles nur angestauter Neid meinerseits, weil ich nicht dazu gehöre und auch keine Ahnung von dem ganzen Zeugs habe.

„Drive Tastefully“ endet der Feature-Beitrag zu einem wirklich bezaubernd schönen Video, was die Jungs bei Petrolicious online gestellt haben. Die machen da wirklich tolle Arbeit und ich mag wirklich fast jedes Video, auch wenn die – wenn man wirklich viele geschaut hat, doch auch immer wieder ähnlich aufgebaut sind. Egal. Die Bildsprache ist schön, die Protagonisten interessant und die Autos erzeugen bei mir – durch die Bank weg – immer ein extremes Haben-Will!

Artikel

Wie ich New York sehe – Patrick Ludolph Superstar

2 Kommentare

Vor nicht ganz zwanzig Jahren habe ich mit so einem Typen zusammengearbeitet. Wir haben uns gleich sehr gut verstanden. Irgendwann um 2007 habe ich mir eine Nikon D70 als erste eigene Spiegelreflexkamera gekauft. Und Gerüchten zufolge hat das bei dem Typen etwas bewirkt. Vor ein paar Tagen hat Patrick Ludolph sein erstes Buch „Wie ich New York sehe“ vorgestellt und ich freue mich nicht nur für ihn, ich bin richtig stolz auf Paddy.

Es ist inspirierend zu sehen, dass man wirklich alles erreichen kann, wenn man es nur will und auch gewillt ist, hart dafür zu arbeiten. Noch inspirierender ist es für mich zu wissen, dass man sich dafür nicht verbiegen muss. Patrick ist immer noch der Patrick, den ich vor fast 20 Jahren kennengelernt habe. Ein bisschen grauer um die Schläfen vielleicht. Deutlich erfahrener auf jeden Fall, aber eben immer noch der Typ, den ich damals sofort mochte.

Patrick hat seinerzeit seinen gutbezahlten Job als Web Analytics Consultant aufgegeben, um sich als Fotograf selbstständig gemacht. Seitdem ist sein Werdegang einfach zu analysieren. Gradlinig nach oben. Gradlinig nach vorne. Eigenes Studio. Sehr erfolgreiche Fotokurse. Und jetzt eben das erste Buch. Ich habe gestern nacht um 1 Uhr nur noch schnell meine E-Mails checken wollen. Und einmal bei Facebook „refresh“ gedrückt. Gut 50 Minuten später, habe ich dann mit einem zufriedenen Grinsen den Deckel von meinem MacBook zugeklappt:

Artikel

Wie Youtuber ala @byStegi kleine Fans abzocken

21 Kommentare

Du bist hipp. Du bist angesagt. Du bist ein bekannter Youtube. Die Fans folgen Dir. Die Fans feiern Dich. Und nach und nach spült Dein Netzwerk auch ordentlich Geld in Deine Kasse. Das ist prima. Der digitalisierte Tellerwäscher-Traum. Dann kommt hier noch ein Sponsor und da noch eine Agentur. Und schliesslich noch ein T-Shirt Shop. Das Spice muss fliessen. Also sagt man da auch gerne ja. Eigene T-Shirts – coole Sache.

Also bastelst Du Dir ein Layout zusammen – oder lässt es machen. Und damit der Rubel auch ins Rollen kommt, bewirbst Du die ganze Aktion noch in Deinem Video. Geiler Scheiss! Die verticken die T-Shirt auch noch für 21,90 Euro! Krasser Scheiss. Bleibt gut was hängen. Also, haust Du auch noch was obendrauf, um die Fans zum Kaufen zu animieren. Die Blagen haben doch bestimmt genug Taschengeld. Los Kinder, alle die ganz gleich und sofort bestellen, bekommen auch noch ein Autogramm-Karte von mir!!! Na, da klingelt der Geldbeutel aber.

Ok, der Laden, mit dem ich da zusammenarbeite, hat es nicht so richtig drauf. Erst schicken sie die T-Shirt ewig spät raus. Und dann auch noch zum Teil ohne Autogramm-Karten. Macht aber nichts. Ich bin ja der großartige @byStegi. Ist halt ein scheiss Shop, oder? Kann ich ja nichts für. Mein Geld haben sie auch noch nicht überwiesen, wa?

Artikel

Autojournalismus 3.0 – powered by Mercedes-AMG

2 Kommentare

mercedes-youtube

Disclaimer 10.09.2015: Mercedes hat die Videos zwischenzeitlich auf „privat“ gesetzt. Vermutlich werden sie erst nach der offiziellen Vorstellung wieder online gestellt.

Aus meiner Wahrnehmung waren die Rollen in der Vergangenheit recht klar verteilt. Der Hersteller produzierte im Vorfeld der jeweiligen Messe aufwendige, extrem hübsch anzusehende Clip zur kommenden Neuvorstellung. „Wir Video-Journalisten“ mühten uns dann am ersten Messetag unter meist widrigen Umständen (es ist halt extrem schwer, Bilder auf einer Messe zu drehen, ohne dass einem ständig jemand durchs Bild läuft und die Termine, zu denen man mal den Drehteller per Direktive des Herstellers für sich bekommt sind meist auch eher für die größeren der jeweils internationalen Medien reserviert), erste Eindrücke von dem Fahrzeug einzufangen. Ein erste Gang ums Auto. Ein erstes Probesitzen. Eben den Zuschauern einen ersten Eindruck vermitteln.

Artikel

showyou

1 Kommentar

Showyou ist ein neuer Dienst in den USA mit denen man seine Youtube-Video parallel monetarisieren kann. So erlaubt es dieser Dienst dem Nutzer die Videos seines Favoriten werbefrei in einer gesonderten App zu sehen, dafür zahlt er dann monatlich $2 für den kompletten Service. Weiter soll es den Youtube-Kreativen möglich sein, zusätzliche Inhalten hinter der Paywall zu „verstecken“. Man liefert also kostenlos ein 10 Minuten-Video aus, die zahlende Kundschaft bekommt aber dann noch x Minuten mehr. Ich finde, dass dies durchaus ein netter und zumindest für mich auch erfrischend neuer Ansatz ist.

Artikel

Mediakraft mit neuem Owned-&-Operated-Modell

1 Kommentar

Sehr interessant, wie unterschiedlich W&V „Neue Strategie: Mediakraft will wieder Pionier sein“ und deren andere Publikation LEAD digital „Mediakraft: Neues Geschäftsmodell löst keines der Youtuber-Probleme“ die neue Ausrichtung von Deutschlands bekanntesten Youtube-Vermarkter Mediakraft begutachten.

Die Basis des neuen Modells ist, ähnlich wie in der Musikbranche, nun orientiert an den Rechten der Videos und Kanäle. Die Beziehungen zwischen MCN und Youtubern sollen dadurch gefestigt werden. Ziel ist es, dass die Youtuber nun ihre Inhalte direkt an Mediakraft abtreten und nicht mehr so wie bisher nur bei einzelnen Kampagnen mit Mediakraft arbeiten. Dieses Owned&Operated-Modell soll für mehr Sicherheit bei den Youtubern und eine bessere Übersicht sorgen.